Tuddy

540 Hook Kick Cheat 720 Kick

CHEAT 720 TUTORIAL

Tricking, Taekwondo und Co - Erfahre hier wie du den Cheat 720 Kick (oder 540 Hook) leicht lernen und meistern kannst! Schritt für Schritt Anleitung für Anfänger und Fortgeschrittene.

TUTORIAL ÜBERSICHT

  • Video Tutorial

  • Was ist ein Cheat 720 Kick?

  • Voraussetzungen & Tipps

  • Schriftliches Tutorial

  • Mehr Tutorials

Tricking Kurs

Du möchtest den Cheat 720 und andere Tricks professionell lernen?

In unseren Workshops wirst du Schritt für Schritt an verschiedene Techniken herangeführt oder übst sie zusammen mit anderen Trickern und Akrobaten im offenen Training.

Cheat 720 Kick / 540 Hook Kick Tutorial

Was ist ein Cheat 720 Kick (540 Hook)?

Der Cheat 720 Kick (offizielle Bezeichnung im Tricking) oder auch 540 Hook (offizielle Bezeichnung im Taekwondo) ist ein Hook-Kick, der nach einer Drehung von 540 Grad in der Luft ausgeführt wird.

Die verwirrenden "720" im Tricking Jargon ergeben sich durch das Hinzuzählen des Setups am Anfang (180+540 Grad)

Cheat 720 - Voraussetzungen und Tipps

Das 540 Hook Kick lernt sich leichter, wenn folgende drei Kriterien gegeben sind bzw. parallel geübt werden:

1. Basic Kicks

Für diesen Kick benötigst du solide Grundlagen. Du solltest mindestens einen Outside Crescent Kick mit ordentlich Power und Speed können, bevor du dich dem Cheat 720 Kick zuwendest. 

Genauso brauchst du einen sehr starken Hook, wenn dein 540 Hook gelingen und gut aussehen soll.

2. Tornado Kick

Der 540 Hook sollte nicht dein erster akrobatischer Kick aus dem Tricking sein, den du lernst.

Du solltest mindestens einen guten Tornado Kick können, denn der Absprung ist ein und derselbe.

3. Schnellkraft und Körperkoordination

Klar ist, bei diesen Kicks entscheidet jede Milisekunde. Je schneller du kicken kannst, desto eindrucksvoller wird dein Cheat 7. Andererseits ist Geschwindigkeit nichts, wenn du nicht weißt, wo du dich gerade in der Luft befindest. Durch kontinuerliches Drillen von diesem - aber auch anderen Tricks - kannst du dir diesen Skill antrainieren.

Tutorial Transkript

Für Anfänger: Cheat 720 (mit Outside-Crescent Kick)

Schritt 1: Crescent Kick

Bevor du irgendeinen Kick mit Drehung probierst, sollte der eigentliche Basic Kick natürlich sitzen. Sobald du den Outside-Crescent kannst, drill den Kick als Spinning-Version, das heißt mit einer Drehung vorher. Hier kommen auch schon die ersten 2 Tipp für den Cheat 720:

Tipp 1: Immer erst das Knie zuerst hochziehen, bevor du kickst – Lässt du das Bein lang, verlierst du Rotation und Power

Tipp 2: Nach dem Kick das Bein schnell runter in einen stabilen Stand ziehen, um nicht aus der Balance zu kommen

Schritt 2: Cheat 720 Trockenübung

Um die Bewegung in deinem Kopf zu verinnerlichen, übe die gesamte Cheat 720 Bewegung ohne der Drehung in der Luft. Achte dabei vor allem darauf, wo du hinschaust: Der Blick sollte immer wenn möglich nach vorne, auf dein Ziel gerichtet sein.

Schritt 3: Drehung in der Luft

Dein Cheat 720 steht und fällt mit deiner Drehung in der Luft – Schaffst du die Drehung, fehlt nicht mehr viel zum Kick. Für optimale Ergebnisse und Kontrolle, über deswegen die Drehung isoliert ohne Kick, bis du sie im Schlaf kannst. Wichtig für eine ganze Drehung in der Luft ist Schwungaufbau und Absprung. Um ordentlich Schwung für die Rotation aufzubauen benutze deine Arme: Am Anfang sind sie ausgestreckt um deinen Körper zu beschleunigen; beim Absprung ziehst du sie nah an deinen Körper für eine stabile Rotation. Nun achte genau auf den Absprung: Mache das Setup nicht zu weit, aber auch nicht zu eng – Experimentiere ein bisschen rum, bis du zufrieden mit deiner Power bist. Wenn du noch Probleme mit dem Absprung hast, schau mal in mein Tornado Kick Tutorial – Dort erkläre ich den Absprung, bzw. das Cheat Setup im Detail. Zuletzt schau auf das Knie: Versuche, es während der gesamten Drehung oben am Körper zu lassen. Dadurch wird es dir im nächsten Schritt viel leichter fallen, nach der Drehung deinen Kick auszupacken! Achja: Vergiss nicht, immer die Augen vorne auf deinem Ziel zu lassen!

Schritt 4: Cheat 720 Kick (Outside-Crescent)

Sobald die Drehung beherrschst und immer kontrolliert landen kannst, bist du bereit für den Cheat 7. Generell gilt: Sobald du nach der Drehung wieder nach vorne guckst bzw. deinen Gegner siehst, kommt der Kick. Mit deinem Knie direkt im Anschlag musst du nun nichts weiter tun, als dein Bein wie bei der Trockenübung auszustrecken. Aber beachte: Bein rausstrecken alleine reicht nicht – nach dem Kick musst das Bein auch schnell wieder runter zum Boden ziehen, damit du stabil landen kannst.

Für Forgeschrittene: 540 Hook (Cheat 720 mit Hook Kick)

Schritt 1: Side-Kick und Hook-Kick

Der wesentliche Unterschied zur vorherigen Variante besteht hauptsächlich darin, dass man mit der Ferse anstatt der Seite des Fußes tritt. Dadurch ergibt sich eine andere Position der Hüfte und eine andere Dynamik im allgemeinen. Die Hook-Variante ist wesentlich anspruchsvoller, sieht aber auch um einiges besser aus und öffnet neue Wege zu anderen Tricks, z.B. Jackknife. Grundvoraussetzung ist, wer hätte es gedacht, ein solider Hook-Kick. Als Vorübung mache ich immer erst ein paar Side-Kicks, um den Bewegungsablauf und das Timing für den Hook in meinem Kopf zu verankern. Als nächstes mache ein paar Hooks aus dem Stand – Es ist wichtig, dass du dein Bein gezielt nach vorne rausholst und nicht zu früh kickst. Als nächstes übe den Spinning Hook-Kick. Hier gilt das gleiche Prinzip: Nicht das Bein zu früh rausholen – dann: wieder stabil auf dem Boden absetzen.

Schritt 2: Stepover-Hook-Kick

Wenn du nur eine Übung drillen solltest, dann ist es diese. Sie hat mir massiv dabei geholfen, meinen Cheat 720 zu verbessern. Für den Step-Over-Hook-Kick schwinge dein nicht kickendes Bein vor dir in die Luft und stell dir vor, eine 180 Grad Drehung zu machen – Während du nun mit diesem Bein zur Landung ansetzt, winkelst du dein Kick-Bein an und machst... EINEN SIDEKICK! Ja warum einen Sidekick und keinen Hook? Wenn du dich dazu zwingst, einen Sidekick zu machen, kommt dein Kick kontrollierter zum richtigen Zeitpunkt an der richtigen Stelle. Durch deine Drehung in der Luft sieht der Sidekick schon automatisch aus, wie ein Hook-Kick! Erst wenn diese Übung 100% sitzt, versuche deinen Sidekick in einen Hook-Kick zu verwandeln!

Schritt 3: Drehung in der Luft

Der Unterschied zur Crescent Variante bei der Drehung ist, dass du nicht nur ein Knie nach oben ziehst, sondern zwei. Dies nennt man auch die „Double Pump“ Technik. Du machst das, um deine Hüfte in eine bessere Position für deinen Hook zu bekommen. Sobald du also dein erstes Knie beim Absprung hochgezogen hast, zieh (oder pump) dein zweites Knie hoch und ziehe es über dein anderes Knie drüber. Wenn du alles richtig gemacht hast, wirst du merken, dass du eigentlich schon bereit zum kicken rauskommst. Und merkst du noch was? Die Bewegung fühlt sich sehr ähnlich zu Schritt 2 an – dem Step-Over-Hook! Jetzt folgt nur noch ein simples 1+1

Schritt 4: 540 Hook (Cheat 720 mit Hook)

Fusioniere Schritt 2 und Schritt 3 und heraus kommt ein wunderbarer Cheat 720 mit nem snappy Hook. Zum Abschluss noch ein paar Tipps für die letzten Meter:

Tipp 1:

Versuche, so spät wie möglich zu kicken. Viele Anfänger aber auch Fortgeschrittene ziehen ihr Bein zu früh für den Hook-Kick raus – Dadurch verlierst du aber Speed und machst dir das Ganze nur schwerer als es sein muss.

Tipp 2:

Nach dem Kick ist der Trick nicht vorbei – Das Kick-Bein muss mit der gleichen Power wieder runter zum Boden gezogen werden. Lässt du es in der Luft, brichst du deine Rotation ab und du landest schief oder fällst um.

Mehr Tutorials